Neuigkeiten

Hier gehts zu den Bildern vom Zeltlager 2013

Zeltlager Tagebuch 2011

Die Fotos zu den einzelnen Tagen findet man indem ihr die einzelnen Überschriften der Tage anklickt.

Sollte jemand gegen die Veröffentlichung seiner Bilder sein, bitte unter Angabe der Bild-Nr. und des Tagesdatum an Bilder@falken-krefeld.de

Viel Spaß beim Lesen und Schauen.

Euer Webteam

Freundschaft

 

17.07.2011

Das Vorkommando ist heute morgen nach Österreich abgefahren um dort für das Zeltlager schon einmal alles aufzubauen. Wir wünschen dem Vorkommando eine "Gute Fahrt" und viel Spaß beim Aufbau.

 

Abfahrt Glockenspitz 22.07.2011

Das Zeltlager ist nach Österreich abgefahren. Alle Teilnehmer sind zur Abfahrt erschienen und haben sich dort von ihren Freunden und Verwandten verabschiedet. Wir wünschen den Teilnehmern in den drei Bussen eine Gute Fahrt.

 

1.Tag 23.07.2011 Ankunft

Alle drei Busse landeten gleichzeitig um 8:50 Uhr auf dem Campingplatz Ponderosa in Glanz bei Irschen. Nach dem ersten Frühstück wurden die Zelte gemütlich eingeräumt. Am Nachmittag stellten sich die Teilnehmer ihren Gruppen vor und verbrachten den Rest des Tages mit Spielen. Wegen des um 20:00 Uhr einsetzenden Regens wurde die Eröffungsshow verkürzt und anschließend ein Filmabend angeboten. Viele Teilnehmer verschwanden früh im Bett.

 

2. Tag 24.07.2011

Nach einem veregnetem Vormittag hörte der Regen gegen Mittag auf. Die Lagerversammlung am Vormittag wurde im Essensraum durchgeführt, wobei gute Stimmung aufkam. Nach dem Mittagessen hatten die Gruppen der jüngeren Teilnehmer eine Schnitzeljagd. Sie sorgte für viel Spaß. Die älteren Teilnehmer hatten zur selben Zeit Gruppengestaltung, welche einige außerhalb des Platzes durchgeführt haben. Am Abend fand die erste Disco statt, trotz Verspätung hatten wir eine ausgelassene Stimmung.

 

3. Tag 25.07.2011

Schon am frühen Morgen zeigte sich die Sonne in voller Pracht, so dass einige Teilnehmer zum ersten Mal am Nachmittag schwimmen gehen konnten, während die ältesten Gruppen einen Einkaufsbummel in Lienz machten. Am Abend haben die jünsten Gruppen ihr Können beim Montagsmaler gezeigt. Zur gleichen Zeit haben die Älteren einen Film geguckt.

 

4. Tag 26.07.2011

Wie am vorherigen Tag wurden wir von der Sonne geweckt. Nach dem Frühstück konnten alle Teilnehmer bei den Neigungsgruppen ( Basteln, Malen, Fußball, Werken, Radio,...) ihren Interessen nachgehen und sich dort austoben. Am Nachmittag haben die Teilnehmer mit den einheimischen Kindern und Jugendlichen Fußball gespielt und mit ihnen Freundschaft geschlossen. Der Abend wurde individuell von den Gruppen gestaltet. Einige haben dies außerhalb des Platzes gemacht und andere mit der ganzen Gruppe Spiele gespielt.

 

5. Tag 27.07.2011

Heute fuhren die ersten Gruppen zum Presseggersee. Weitere Gruppen wanderten zur Ochsenschlucht bei Berg im Drautal. Die jüngeren Gruppen hatten an diesem Tag Pech. Ihr Ziel, der Wasserfall in Irschen, konnte nicht erreicht werden, da das letzte Stück des Weges gesperrt war. Trotzdem trafen zum Abendessen alle gut gelaunt ein. Für einen weiteren Höhepunkt des Programms sorgte am Abend "Schlag den Jonas". Unser Gruppenleiter spielte gegen das ganze Zeltlager. Ziemlich geschafft musste er seine Niederlage eingestehen.

 

6.Tag 28.07.2011

Sommer haben wir wirklich noch nicht. 14° begrüßten uns bei Wolken verhangenem Himmel am Morgen. Nach dem Frühstück wurden alle Zelte gesäubert. Nach dem die Zeltgemeinschaften fertig waren, wurden die Zelte vom kleinen Max mit dem großen Roman abgenommen. Der Nachmittag wurde auf dem Sportplatz Irschen verbracht. Die älteren Gruppen jagten dem runden Leder nach, die jüngeren beschäftigten sich mit Federball und Volleyball. Liebe daheim Gebliebenen, wir warten genau wie ihr auf den Sommer.

 

7.Tag 29.07.2011

Nach dem Frühstück wurden die Neigungsgruppen angeboten, sie wurden gut angenommen. Besonders kam die NG Fadengrafik an. Das Mittagessen war lecker, es gab Erbsen- und Linsensuppe. Am Nachmittag konnten wir endlich Schwimmen gehen, da die Sonne endlich wieder für Badewetter sorgte. Am Abend fand die zweite Disco mit viel Zuspruch und guter Stimmung statt.

Danach hieß es Zähne putzen und ab ins Bett.

 

8. Tag 30.07.2011

Das zweite Wochenende des Zeltlagers brach mit Sonnenschein an. Die Tagesrallye stand auf dem Programm. Ab 10:00 Uhr wurden die Gruppen vom Campingplatz aus nacheinander auf die Strecke gestartet. Die Rallye führte die Gruppen quer durch das Gebiet der Gemeinde Irschen, vorbei an Spielständen, wo unsere Teilnehmer Aufgaben lösen mussten. Zum Mittagessen traf man sich am Sportplatz Irschen, es gab Nudeln mit Bolognese, zugerichtet für Fleischesser und Vegatarier. Ab 16:00 Uhr kehrten die Gruppen mit bester Stimmung heim. Abends suchten wir den Superstar des Zeltlagers. Nach mehreren Durchgängen erklärte die Jury eine Boygroup aus den Gruppen 11 und 13 zu den Siegern.

 

9. Tag 31.07.2011

Sonntags findet traditionell am Vormittag die Versammlung des Zeltlagers statt. Hier können alle, also Teilnehmer und Betreuer, positive und negative Kritik am bisherigen Verlauf des Zeltlagers äußern. So war es auch heute. Nachdem zunächst die Leitung des Zeltlagers einiges vortrug, um für die nächsten Tage einige mißliche Umstände abzustellen, fanden auch die Teilnehmer einige Ansätze zur Kritik. Gelobt wurde auf Nachfrage ausdrücklich das bisherige Programm. Nach dem Mittagessen ging es zum Schwimmen nach Dellach. Am Abend traf dann unser Bundesvorsitzender Sven Frye im Camp ein. Er zeigte sich von unserem Zeltlager angenehm überrascht. Nach Programmende gab Sven im Betreuerraum einen israelischen Kaffee aus. Sven informierte über die nächsten Aktivitäten des Bundesvorstandes.

 

10. Tag 01.08.2011

Montags können unsere Teilnehmer immer ausschlafen oder spielen. So war es auch heute. Viele nutzten die Gelegenheit zum Ausschlafen, so auch unser Bundesvorsitzender. Aber zum Frühstück reichte es noch. Und dann eine weitere Prämiere: Eine Teambesprechung fand mit unserem Bundesvorsitzenden statt. Er bedankte sich bei uns für die Gastfreundlichkeit, wünschte ein weiterhin erfolgreiches Zeltlager und hoffte auf ein Wiedersehen bei einer Bundesveranstaltung. Mittags fuhren die Gruppen 1 bis 5 zum Hallenbad nach Kötschach-Mauthen. Es wurde warm bei 28°, leider gab es auch ein paar Regenschauer.

Leider, liebe Eltern und Leser/innen, haben wir vergessen, unsere Kamera heute einzusetzen, da unser Fotograf und Mitglied der Leitung des Zeltlagers organisatorisch stark eingebunden war. Dafür knipsen wir morgen um so mehr, versprochen!

 

11. Tag 02.08.2011

Manchmal sagen Bilder mehr als Worte!

 

12. Tag 03.08.2011

Heute ging es für die Gruppen 10, 11, 12, 13, und 14 zum Pressegersee. Die Gruppen 6 und 7 besuchten die Klamm in Oberdrauburg. Die anderen Gruppen nutzen den Sonnentag und gingen in das Schwimmbad Dellach. Alle kamen gut gelaunt am Abend zum Camping zurück. Allgemein können wir festhalten, dass die Stimmung im Zeltlager passt und das von uns angebotene Programm angenommen wird.

 

13.Tag 04.08.2011

Es war soweit, die Zelte mussten wieder entrümpelt werden. Schnell waren Besen, Aufnehmer, Kehrbleche und Müllbeutel vergriffen. Alle räumten fleißig ihre Zelte auf. Da das Wetter sich am Nachmittag unentschlossen zeigte, mal schien die Sonne, mal dominierten die Wolken den Himmel, wurde Programm auf dem Platz angeboten. Renner hierbei war ein Mal mehr Sing Star. Die Gruppen 1 - 5 spielten am Abend eins, zwei oder drei. Die anderen Gruppen genossen im Aufenthaltsraum das Filmquiz.

 

14. Tag 05.08.2011

Heute vormittag fanden die Neigungsgruppen statt. Da es sehr warm wurde, gingen wir nachmittags schwimmen, endlich mal in Irschen. Das Bad war bisher selten geöffnet. Abends stieg der Bunte Abend der Gruppen. Dieser wurde mit den Ehrungen der Gemeinde Irschen eröffnet. Vier Teilnehmer wurden für 5 Jahre und ein Betreuer, Daniel Leurs, für zehn Jahre Urlaubstreue geehrt. Danach folgten die Sketsche der Gruppen, die leider zum größten Teil Spiele mit Wasser waren. Punkt 21:30 Uhr wurde der Bunte Abend beendet, da die Teilnehmer zu laut waren.

 

15. Tag 06.08.2011

Der heutige Vormittag war für alle frei. Die schon morgens  aufstanden, konnten erneut Spiele ausleihen. Da sich erneut ein Wettermix zeigte, mal Wolken, mal Sonne, wurde Programm auf dem Platz angeboten. Ein großer Teil ging erneut schwimmen. Heute verließen uns die Ersten. Daniel Leurs musste aus beruflichen Gründen mit Frau und Kind am Nachmittag heim fahren. Abends startete der Niederrheinische Abend, mit dem die Falken drei mal elf Jahre Falkencamp in Glanz bei Irschen feierten. Die Bilder des Abends sprechen für sich.

 

16. Tag 07.08.2011

Nach der Versammlung des Zeltlagers am Vormittag folgte nachmittags der Tag des Kindes. Auf dem Platz fand ein Kinderfest mit 14 Spielständen statt. An den Ständen konnten Wertmarken gewonnen werden, die man mit Beendigung der Veranstaltung gegen Süßigkeiten eintauschen konnte. Alle Teilnehmer erhielten während des Festes zwei Freigetränke, Coca-Cola und Sprite. Abends wurde dann für alle auf dem Platz gegrillt. Der Tag wurde mit einer weiteren Disco beendet

 

17. Tag 08.08.2011

Heute fuhren die Gruppen sechs bis neun nach Lienz. Die anderen Gruppen gingen nach Dellach und Irschen zum einkaufen. Die, die kein Geld mehr haben, blieben auf dem Platz. Sie konnten spielen und chillen. Abends gab es eine weitere Filmvorführung.

 

18. Tag 09.08.2011

Der Tag des Stadtspiels stand an. Ab 10:00 Uhr wurden die Gruppen auf den Weg durch das Gemeindegebiet Irschen geschickt. Die Bilder zeigen erneut, dass wir eine gute Stimmung im Zeltlager haben.

 

19. Tag 10.08.2011

 

20. Tag 11.08.2011

 

21. Tag 12.08.2011

 

22. Tag 13.08.2011